WOW! Jetzt heißt es „Wimpernlifting“ in der Mittagspause. Mit Resultaten, die sofort sichtbar sind und verhältnismäßig lange halten: Volumen, Länge, Schwung – und das alles mit den eigenen Wimpern. Im Gegensatz zu wachstumsfördernden Seren, zeitraubenden Wimpernextensions, falschen Wimpern oder der traditionellen Wimperndauerwelle, setzt die neue Wimpernlifting-Technik auf einen Silikonschutz, der die Wimpern von der Wurzel an aufrichtet und hochliftet. Durch die Wimpernlifting-Behandlung werden die Wimpern nicht geschädigt. Nachdem ein Silikonschutz, der der Form des Augenlids entspricht, aufgeklebt wurde, werden die einzelnen Wimpern mit einem Gel fixiert. Die geschlossenen Augen werden dann mit einem weiteren Silikonschutz und mit einer warmen Kompresse bedeckt. Das Ganze muss 15 Minuten einwirken. Abschließend werden die Wimpern schwarz gefärbt, was die Wimpern nochmals optisch verlängert und einen noch intensiveren Blick verleiht. Die Wimpernlifting-Behandlung dauert nur ca. 45 Minuten und ist völlig schmerzfrei. Der Effekt hält ca. 6 bis 8 Wochen an. Die Vorher-Nachher-Bilder wurden von der Augenmanufaktur zur Verfügung gestellt und zeigen eindrucksvoll den Effekt. Die Kosten für eine Wimpernlifting-Behandlung liegen zum Beispiel in der Adam & Eve Beautylounge in Hamburg bei ca. 60 Euro.

Wimpernlifting

Infos unter augenmanufaktur.de oder adameve-hamburg.de