Mein erster Gedanke: Geht’s noch? Weiße Pumps? Die einzige Gelegenheit zu der ich den „Unschuh“ bisher zugelassen habe, war die Hochzeit.  Und schon allein um nicht einen rein weißen Schuh tragen zu müssen, habe ich bei der eigenen bewusst auf ein cremefarbenes Kleid gesetzt. Das ist mittlerweile aber sieben Jahre her und mein letzter (erster) Aufschrei jetzt auch schon über sieben Monate. Und ob ihr es glaubt oder nicht: Ich gewöhne mich an den Anblick und muss zugeben, dass der weiße, spitze!!! Pumps an der ein oder anderen Stelle tatsächlich etwas hat.  Nach weißen Handys, weißem Nagellack und puristischem All-Over-Look folgen jetzt natürlich auch auf schneeweiße Sneaker die weißen Pumps. Für mich aber immer noch absolutes Pflichtprogramm: Die Trend-Heels brauchen eine spitze Kappe und mindestens 8 Zentimeter! So habe ich sie letzte Woche zum ansonsten kompletten Schwarz-Look probiert. Und was soll ich sagen: Es fühlte sich gut an! Zur 100%-Überzeugung brauche ich sehr wahrscheinlich noch ein bis zwei Tage… Der ein oder andere bei uns in der Redaktion ist sich aber sicher, dass er auch ohne weiße Pumps überlebt. Wie findet Ihr den Trend? Hot oder Not? Oder schwebt Ihr schon als Engel auf weißen Sohlen? Bis zur finalen Entscheidung suche ich für Euch die besten Modelle raus. Meine bisherigen Favoriten findet Ihr hier…

Titelbild: I love StreetStyle

Weisse-Pumps-Louboutin

Den Klassiker in Schwarz gibt es jetzt auch in Weiß: Pigalle-Pumps von Christian Louboutin mit spitzer Kappe und 95-mm-Absatz, ca. 425 Euro, über den Shop.

Weisse-Pumps-Peter-Kaiser

Für einen Pump ohne Ende bequem: Weiße Pumps aus Ziegenleder mit bezogenem 85-mm-Absatz und spitzer Kappe von Peter Kaiser, ca. 140 Euro, über wenz.de

weisse-pumps-evita

Klassische Lacklederpumps von Evita Shoes in spitzer Form mit 100-mm-Absatz, ca. 120 Euro, über zalando.de

weisse-pumps-buffalo

Spitze Lacklederpumps von Buffalo mit 100-mm-Absatz in angesagtem Weiß, ca. 80 Euro, über roland-schuhe.de