Heute gibt es auf die Schnelle eine tolle Anleitung für einen perfekten Lidstrich. Ich hatte Euch ja auch schon vor einiger Zeit von meiner langjährigen Liebe zu Flüssig- bzw. Gel-Eyelinern berichtet. Jetzt habe ich passend dazu eine super Anleitung für den perfekten Lidstrich bei L’Oreal gefunden, die sowohl mit Flüssig- als auch mit Gel-Eyelinern funktioniert. Das Besondere: Die L’Oreal-Visagistin Miriam Jacks arbeitet zusätzlich mit einem Kajalstift (zur Vorbereitung) und erst zur Intensivierung des Lidstrichs mit einem Flüssig-Eyeliner. Durch den Kajal wirkt die legendäre Linie nicht zu hart und gelingt so hundertprozentig!!! Probiert es einfach aus – vielleicht direkt am Wochenende … XOXO – Eure Rieke

——————————————————————-

3 Schritte zum perfekten Lidstrich

Step1: Vorbereitung
Das Auge mit einem hellen Lidschatten oder hellem Puder mattieren.

Step2: Kajal dicht amWimpernrand auftagen
Einen Kajal passend zum Eyeliner wählen. Den Kajal dicht am Wimpernrand auftragen. Hierbei darauf achten, dass der Kajal nicht über das Wimpernende hinaus aufgetragen wird. Beim Auftragen ist es nicht so wichtig, dass der Kajalstrich perfekt ist. Viel wichtiger ist, dass er richtig dicht an die Wimpern geht. Anschließend mit einem Pinsel die Seiten nach oben hin ausschattieren, so dass eine weich auslaufende Linie entsteht.

Step3: Den Lidstrich mit einem Flüssig-Eyeliner ziehen
Im nächsten Schritt einen Liquid Eyeliner verwenden, um die Augen dramatischer aussehen zu lassen. Achtung: Die Augen nicht zu früh weit öffnen, damit der Eyeliner nicht in der Lidfalte verwischt. Um das Ziehen des Lidstrichs möglichst perfekt hinzubekommen, einfach geradeaus, direkt in den Spiegel schauen und sich eine imaginäre Linie vom äußeren Augenwinkel bis zur äußeren Augenbraue vorstellen. Auf dieser imaginären Linie wird eine Hilfslinie mit dem Eyeliner gezogen. Nun wird der Eyeliner vom Ende der Hilfslinie bis zur Mitte des Augenlids gezogen. Ab der Mitte des Auges den Eyeliner umgekehrt ansetzen. Hierbei darauf achten, dass der Lidstrich vorne dünn und nach hinten dicker ausläuft.