Auf der Fashion Week in Berlin wurde es in den letzten Tagen als das Trend Item der nächsten Monate gefeiert: das Seidentuch! Fashionistas nennen es natürlich viel lieber „Foulard“ – das klingt nicht ganz so spießig nach kombinierten Perlenohrringen und erinnert mich auch nicht ganz so brutal an meine Jurastudium-Zeiten zurück. Das Seidentuch feiert sein Comeback und erlebt ein modisches Revival. Allerdings wird es jetzt komplett neu gestylt und gehört ab sofort zur coolen Skinny-Jeans plus Ringelshirt oder zur Lederhose mit Boyfriend-Blazer. Bei Vorreiter Céline aber auch bei Lala Berlin, Achtland und Malaika Raiss kommt es insbesondere als Halsschmuck zum Einsatz – eng und kurz gebunden. Wer auf einen echten Klassiker setzen will, greift zum Hermès-Carré. Denn das quadratische Seidentuch, das seit mehr als 70 Jahren zu den Key Pieces des französischen Modeunternehmens gehört, ist ein wahres Must-Have. Meine derzeitigen Favoriten sind von Céline (unten in grün) und von Kenzo (super zur hellen Jeans). Aber auch bezahlbare Alternativen sehen toll aus – einige Highlights findet ihr bei uns im mydailyglamour-Shop

celine-foulard-trend-seidentuecherBilder: Céline

kenzo-seidentuch-foulard-trend

Tuch: Kenzo