Ihr Lieben, gestern hat mich wieder eine Freundin gefragt, was für einen Concealer ich benutze und da habe ich beschlossen, dass ich jetzt endlich mal die schon lang geplante „Beautybag“-Serie starte. Alles, was sich schon länger in meinem Beautybag befindet, mehrmals nachgekauft wurde oder aber neu darin landet und für gut befunden wird, stelle ich Euch künftig kurz und knapp vor.

Starten werde ich mit der ältesten Beauty-Freundin, die ich habe. Sie ist mit mir bereits durch zwei Jahrzehnte gegangen und wurde in den Anfangsjahren gehütet wie ein Schatz, da es damals noch eine echte Investition war. Ich kann entsprechend nicht mehr zählen, wie häufig ich sie nachgekauft habe. Fakt ist aber, dass ich bisher viel ausprobiert habe, aber nichts Vergleichbares gefunden habe und damit zu den Fans gehöre. Die Rede ist vom Touche Eclat von Yves Saint Laurent.

Angeblich entdeckt alle 10 Sekunden eine neue Frau die Leuchtkraft des legendären Teint-Highlighters. Allerdings kenne ich aber mittlerweile auch einige nicht ganz so begeisterte Meinungen, die insbesondere die sehr leichte Textur des Concealers kritisieren. Und auch bei mir gibt es diesbezüglich eine ganz klare Abgrenzung: Ich nutze den Touche Eclat nicht als Concealer, um einzelne Partien abzudecken (hier habe ich einen anderen langjährigen Favoriten mit einer höheren Deckkraft), sondern als Highlighter für den inneren Augenwinkel und die Augenschatten. Und da ist er auf meiner Haut unschlagbar strahlend!

Bei Yves Saint Laurent ist der Touche Eclat zum aktuellen Zeitpunkt in insgesamt 12 verschiedenen Farbvariationen erhältlich. In Europa werden allerdings nur sechs angeboten: No. 1 (Rose Lumière), No. 2 (Ivoire), No. 2,5 (Luminous Vanilla), No. 3 (Pêche Lumière), No. 5 (Luminous Honey), No. 6 (Luminous Amber). Damit der Lichteffekt voll und ganz wirken kann, sollte man eine Nuance heller wählen, als der eigene Hautton hat.

Weitere Infos bekommt Ihr auf der eigenen Website unter touche-eclat.com. Der Stift enthält ca. 70 Anwendungen, kostet ca. 35 Euro und ist z.B. über mydouglas.de erhältlich.