Champagner gehört für mich zu Silvester-Punkt12 wie für andere die Knaller! Und Hand aufs Herz, Mädels: Am liebsten trinken wir die köstliche Britzel-Brause doch auch schon vor Mitternacht und danach als ausschließliche Flüssigkeitszufuhr. Ist schließlich auch viel besser für den Kopf am Neujahrsmorgen – nur leider nicht für das Party-Budget. Es sei denn, man entscheidet sich für einen Champagner, der den Rahmen nicht sprengt, sondern unter der 15 Euro-Marke pro Flasche bleibt und trotzdem hervorragend ist. Gibt es nicht? Doch, gibt es! Der Lidl-Champagner Comte de Brismand bildet unter den Discounter-Champagnern eine jetzt auch von Stiftung Warentest bestätigte, großartige Ausnahme. Denn auf den meisten Discounter-Champagnern ist das Kürzel MA zu finden, das für Marque d’acheteur – zu deutsch: Handelsmarke – steht. Weinexperten raten häufig davon ab, denn wo genau die Trauben herkommen, bleibt unbekannt. Der Lidl-Champagner Comte de Brismand ist da aber eine Ausnahme. Er kommt aus dem bekannten und renommierten Haus VrankenPommery, dem zweitgrößten Champagnerhersteller. Der Comte de Brismand ist ein Cuvée aus Pinot Noir, Pinot Meunier und Chardonnay und mehrfach ausgezeichnet – und das mit einem unschlagbaren Preis-Leistungsverhältnis! Also morgen noch schnell bei Lidl ran und für die Nacht der Nächte eindecken. Aktuell ist er sogar reduziert für 12,99 Euro pro Flasche zu haben (Online ausverkauft!).

Kleine Warenkunde:

Champagner stammt von Trauben der französischen Provinz Champagne und reift immer in der Flasche. Die drei Rebsorten Pinot Noir, Pinot Meunier und Chardonnay bestimmen die Mischung und den Charakter des Champagners. Beim sogenannten Cuvée wird der Saft verschiedener Lagen, Jahre und Traubensorten miteinander vermischt. Reinsortiger Champagner- Blanc de Blanc– besteht nur aus Chardonnay und ist weniger herb.