Uuuuuund Cut! Unser derzeitiger OMG-Look für festliche Anlässe: Cut-Out-Kleider! Von Halle Berry über Gwyneth Paltrow bis Emma Watson – auf den letzten VIP-Events liefen sie allesamt mit ultracoolen Cut-Out-Kleidern auf. Ob oval, eckig oder rund – die Löcher bestimmen den Look. Am unkompliziertesten sind Cut-Outs an den Schultern: dezent und wenig relevant für Problemzonen. Denn auch hier gilt wieder die Regel: Edel und billig können sehr nah zusammen liegen. Wie es letztendlich wirkt, liegt insbesondere an der Größe und Positionierung der Cut-Outs und dem Gesamtlook. Meine Devise hier: Weniger ist mehr! Das gilt insbesondere für Accessoires. Sehr edel wirken die Cut-Outs bei einfarbigen Materialien in Schwarz oder Nude und schlichten Schnitten…

Unser heutiger Favorit ist das Kleid von Revolve Clothing – vorgestellt von Jennifer, 26 Jahre, aus Kalifornien.