Ich weiß nicht mehr, wie oft ich in den letzten Tagen eigentlich gefragt wurde, was denn nun 2014 Trend wird. Meine Antwort: „Schwierig…“ oder diplomatisch formuliert: „Das kommt ganz darauf an…“. Denn ehrlich gesagt kann die Frage frühestens beantwortet werden, wenn die Order komplett gelaufen ist und wir wissen, was dann im nächsten Jahr tatsächlich in den Läden hängt. Trotzdem finden wir, dass sich auf den Schauen in Berlin – und insbesondere auch auf den Messen Premium und Bread & Butter – bereits einige Trends herauskristallisiert haben, die mir persönlich sehr, sehr gut gefallen. Was sich davon allerdings tatsächlich beim Einkauf und letztendlich bei uns Käufern durchsetzen wird, bleibt wie gesagt offen. Ich persönlich bin aber ganz sicher bereits Fan von den folgenden drei Top-Trends der Fashion Week Berlin Frühjahr/Sommer 2014, an denen ich auch im nächsten Jahr nicht vorbei kommen werde bzw. die – da alle nicht wirklich neu – bei meinen vielleicht noch anstehenden Sale-Schnäppchen eine nicht geringfügige Rolle spielen könnten…

Trends-Fashion-Week-Berlin-Sommer-2014

Bildquelle: Mercedes Benz Fashion Week – Looks aus den Shows von Malaikaraiss, Kaviar Gauche und Irene Luft (v.l.)

Trend 1: Transparenz

Die Designer (und wir) stehen weiter drauf: Transparenz in Form von hauchzarten Stoffen und verführerischer Spitze. Während Malaikaraiss einzelne Stellen geschickt mit weißem Stoff verdeckt und die Models mit Tüll-Overlay über den Laufsteg schweben lässt, spielen die Designer bei Kaviar Gauche mit der Silhouette und einem mit Blumen bestickten, halbdurchsichtigen Kleid. Und bei Irene Luft wird die Spitze scheinbar einfach auf Folie gesetzt und in transparente Stoffe gehüllt.

metallic-Trend-Berlin-Fashion-Week

Bildquelle: Mercedes Benz Fashion Week – Looks aus den Shows von Rebekka Ruétz, Marcel Ostertag und Glaw (v.l.)

Trend 2: Metallic

Trend 2 freut mich besonders, denn der bedeutet, dass meine heiß geliebte Gold-Hose auch nächstes Jahr trendy beibt und meine derzeitigen Lieblingsschuhe – meine Silber- und Gold-Sandalen – auch eine zweite Saison geschleppt werden. Bronze, Silber und Gold: Der bereits angesagte Metallic-Trend setzt sich auf den Runways auch noch für Frühjahr/Sommer 2014 durch. Am edelsten konnte dies bei Marcel Ostertag beobachtet werden: Er kombinierte glitzerndes Gold mit zarten Nude-Tönen. Bei Rebecca Ruetz waren es Bermuda-Anzüge!!! in warmen Bronzetönen und Glaw schuf einen Bikerlook mit Stoffeinsätzen und Schnürungen aus verschiedenen Metallic-Tönen. Und die silberfarbenen Sandalen waren das wohl häufigste Schuhwerk der Fashion Week.

pastell-Trend-Berlin-Fashion-Wek

Bildquelle: Mercedes Benz Fashion Week – Looks aus den Shows von Achtland, Hien Le, Perret Schaad (v.l.)

Trend 3: Pastell und Nude

Auch mein letzter Lieblings-Trend ist kein neuer und kann schon jetzt für die Jagd nach Sale-Schnäppchen genutzt werden: Elegante Pastell- und Nude-Töne in Kombination mit kräftigen Farben sind gefragter denn je und lösen die Neonfarben der letzen Sommer langsam ab. So kombiniert Achtland zum Beispiel Zitronen-Gelb mit einem hellen Baby-Blau. Bei Perret Schaad trugen die Models ein kräftiges Gelb zu zartem Rosa und bei Hien Le wurden Apricot- und Koralle-Töne gemixt.