Einer der besten Make-up-Tipps, die ich in den letzten Jahren bekommen habe, ist das Glow-Finish mit der Eight Hour Cream von Elizabeth Arden. Einfach ganz zum Schluss als Highligter auf Wangenknochen und Stirn tupfen und das Gesicht sieht aus wie frisch eingecremt. Und das den ganzen Tag lang. Für Viele ist die Eight Hour Cream von Elizabeth Arden sogar der Alleskönner unter den Gesichtscremes; ich persönlich finde sie in der großflächigen Anwendung ein bisschen zu reichhaltig. Aber ansonsten ist die Kult-Creme tatsächlich ein kleines Wundermittel: Es schützt trockene Lippen und den Augenbereich, macht raue Ellenbogen wieder babyzart und pflegt Hände und Nagelhaut. Insbesondere Models und Visagisten schätzen die Eight Hour Cream als Alleskönner in punkto Lipgloss oder Highlighter unter den Augenbrauen oder auf den Wangenknochen. Wie das funktioniert: Nach dem Auftragen liegt die Creme wie ein leichter Film auf der Haut und das ändert sich auch nicht im Laufe des Tages, denn die Creme bleibt größtenteils oberflächlich ohne zu kleben, pflegt aber trotzdem. Für mich ein absolutes Lieblingsstück und Must-have in meinem Beautybag – die Eight Hour Cream von Elizabeth Arden!

eight-hour-cream-elizabeth-arden-test-empfehlung-2Eight Hour Cream von Elizabeth Arden, 30 ml, ca. 13,- Euro