„Wash, Blow, Glow“ – nach Los Angeles, New York und London hat in Berlins exklusivster Lage am Kurfürstendamm Ende letzten Jahres die erste deutsche Drybar eröffnet. Nach passenden Räumen in Hamburg, München und Düsseldorf wird ebenfalls bereits gesucht. Nachahmer gibt es bisher vor allem in Berlin. Weitere sind in der Planung, womit der Föhn- Trend nun endlich definitiv auch zu uns nach Deutschland herüber schwappt. Aus New York kenne ich ihn schon ewig; jedoch habe ich ihn mit damals noch kurzen Haaren nie genutzt.  Ganz nach dem Motto „No Cuts, no Color, but amazing Blowouts!“ gibt es in Berlin den Glow-Effekt to go für Dates, Hochzeiten, Partys, Businesstermine oder einfach nur als Belohnung zwischendurch. Natürlich wird dazu nach Wahl Prosecco, Milchkaffee oder anderes gereicht. Die Blowouts in der Drybar in Berlin, die alle nach Cocktails benannt sind, kosten ab 35,- Euro. Die Adresse: Walter-Benjamin-Platz 3 in Berlin. Weitere Infos unter drybar.de.

drybar-berlin