Miiiaaaaaauuuuuu… Der Kopf ist grau, der Magen flau und die Stimmung mau. Muss nicht sein! Mit ein paar simplen Tricks lässt sich der Start ins neue Jahr und damit der Neujahrstag deutlich verschönern. Hier unsere TOP3-Favoriten, mit denen wir seit Jahren dem Kater erfolgreich die Krallen zeigen und den Hangover schon im Vorfeld vermeiden:

TIPP1: Eine gute Grundlage ist das A&O

Für die perfekte Partynacht braucht man die richtige Grundlage! Soll heißen: Der Salat ist an dieser Stelle nicht das Richtige. Wenn ich von einer guten Grundlage spreche, meine ich Pasta, Pizza, Pommes & Co.. Also alles, was richtig deftig ist und entsprechend Fett enthält. Durch das Fett wird die Aufnahme des Alkohols ins Blut verzögert, man fühlt sich auch weniger schnell betrunken. Der Stoffwechsel bekommt mehr Zeit, den Alkohol zu verarbeiten, und wird dadurch weniger geschwächt. Doch Vorsicht: Essen mildert die Symptome nur ab und ist nicht der Komplett-Kater-Schutz. In vielen Fällen hilft das deftige Essen aber auch am Tag danach – so werden wichtige Spurenelemente und Mineralstoffe, die dem Körper durch Alkohol entzogen wurden, schnell wieder aufgefüllt.

TIPP2: Wasser, Wasser, Wasser

Ausreichend Wasser stellt sicher, dass der Alkohol schneller abtransportiert wird. Faustregel: Nach jedem alkoholischen Drink ein Glas Wasser dazwischenschieben. Lässt sich notfalls auch schnell an der Bar erledigen, während man den Nachschub bestellt.

tipps-gegen-kater-neujahr-silvester

TIPP3: Alka-Seltzer, Aspirin & Co.

Der Anti-Kater-Kater-Klassiker, der mir schon aus Kindheitstagen als Allheilmittel meiner Eltern nach Kegelabenden vertraut ist. Ohne den Sprudel-Drink aus Acetylsalicylsäure geht gar nichts. Ob Alka-Seltzer oder Aspirin & Co. ist Geschmackssache. Wichtig aber ist: Am besten das Ganze noch nachts vor dem Schlafengehen das erste Mal einnehmen. So ist der Augenblick des Erwachens gleich viel leichter zu Ertragen und der erste Tag im neuen Jahr wird hoffentlich für Euch alle ein wunderschöner…