Eigentlich bin ich seit meiner Hochzeit immer wieder auf der Suche nach besonders feinen und dünnen Ringen, die meinen Ehering schmücken dürfen. Eine echte Herausforderung – insbesondere, wenn man ganz konkrete Vorstellungen hat. Vor einigen Monaten hatte ich euch ja bereits die neue Glam&Soul-Kollektion von Thomas Sabo vorgestellt, aus der ich mich für zwei wunderschöne, filigrane Ringe entschieden habe, die ich jeweils vor und hinter den Ehering setze. Aber mit Schmuck ist es wie mit Taschen: Irgendwie hat man nie genug davon. Aktuell sind es die zarten Ringe mit Buchstaben, die uns den Kopf verdrehen und die glücklicherweise gerade ziemlich angesagt sind.

love-ring-anita-hass

Gestolpert sind wir schon an mehreren Sellen über die Buchstaben Ringe: So gibt es sie beispielsweise von Stradivarius im 4er-Set in der eher günstigen Variante oder ebenfalls mit einem wunderschönen Love Schriftzug an einem Ring in Rosegold bei Anita Hass. Aber auch in Gold und Silber habe ich sie entdeckt, nämlich in dem großartigen Online-Shop Catbird aus den USA, der aber glücklicherweise auch nach Deutschland versendet. Ich kaufe frei nach Maren Gilzer ein „M“ und ein „F“ (die Anfangsbuchstaben der Namen meiner Kinder). Notfalls beschenke ich mich selbst (in welcher Variante auch immer), denn die filigranen Ringe gehören definitiv an meine „zarten Fingerchen“. Aber vielleicht liest ja auch die eine gewisse Person (ja genau, die zum Ehering gehört) ausnahmsweise mal bis zum Ende…

Ringe-Buchstaben-Trend-gold