Seid Ihr auch im Sale-Fieber? Mich hat es gestern so richtig gepackt, nachdem ich innerhalb weniger Minuten bei Zara gleich fünf sensationelle Teile auf dem Arm hatte, die alle fast um die Hälfte reduziert waren. Ich frage mich in solchen Momenten (wie jedes Jahr im Sale oder generell auf jedem Flohmarkt) warum man überhaupt noch regulär kauft. Meistens weiß ich es aber dann ein paar Tage später wieder: Weil ich einfach nicht so lange warten kann und weil die besten Teile meistens schon verschwunden sind. Sale ist halt irgendwie auch Glückssache. Gestern Abend musste ich dann aber trotzdem erst einmal auf die Schnelle über shopstyle.de checken, ob das ein oder andere Teil auf meiner Wunschliste in den diversen Onlineshops sich vielleicht auch schon zu einem ähnlichen Schnapper entwickelt hat. Ich nenne es gern „Opodo für Fashion“ und es funktioniert immer besser.

Für alle, die shopstyle noch nicht kennen: Die Website vereint bekannte deutsche und ausländische Shops und Marken aller Preisklassen auf einer Seite und verbindet es mit nicht neuen, aber sehr sinnvollen Funktionen. Mit den besonders detaillierten Suchoptionen könnt Ihr gezielt nach Marken, Shops, Farben, Größen, Preisklassen und Angeboten suchen und findet so (meistens) schnell und einfach die gewünschten Artikel.

Auf shopstyle.de kann man aber nicht nur virtuell bummeln und zielgerichtet shoppen, sondern dank der Social Shopping-Funktionen auch viel Neues entdecken, sich mit anderen austauschen und als Stylist betätigen. Inspiration bietet vor allem die Fashion-Community, die bereits über 200.000 Looks in Form von StyleBooks kreiert hat. Wer möchte, wird selbst zum Stylisten, stellt seine eigenen coolen und angesagten Looks zusammen und teilt diese dann mit Freunden und der Community. Probiert es aus und stellt Euch eine Liste mit Euren Lieblingsdesignern zusammen. So erfahrt Ihr per Sale-Benachrichtigung schnell und im Überblick, wo Ihr das beste Schnäppchen schlagen könnt…