Derzeit rollt eine Sneaker-Hype-Welle durch die Fashion-Blogs, dass man meinen könnte der erste Sneaker wird der letzte sein. Die Rede ist von der Rückkehr des Adidas Stan Smith, der seit dem 15. Januar wieder offiziell zu haben ist. Der Adidas-Klassiker, der 1972 als erster lederner Tennis-Schuh gefeiert und nach dem U.S.-amerikanischen Tennisspieler Stan Smith benannt ist, wurde nämlich seit einigen Jahren nicht mehr produziert, was den ein oder anderen Sneaker-Fan scheinbar schier verzweifeln ließ. Nur so lässt sich eigentlich erklären, warum der schlichte, weiße Turnschuh so einen Hype auslöst. Oder ist es etwa auch hier wieder einmal die Frage nach dem „Wer trägt sie schon?“ und „Wer hat sie schon?“. Fakt ist, dass von Phoebe Philo über Marc Jacobs bis hin zu Elin Kling alles was Rang und Namen im Fashion-Business hat, auf den Stan-Smith-Hype-Zug aufgesprungen ist. Und ehrlich gesagt, kann ich es auch verstehen, denn der endlich mal wieder richtig cleane und supercoole Adidas-Schuh passt zu fast allem und löst auch bei mir definitiv ein „Haben-wollen-Gefühl“ aus…

adidas-stan-smith-4Foto: Céline